Hilfsnavigation

Luftbild Südstrand

„im meer weniger Plastik!“

 

im meer weniger delphin

„im meer weniger Plastik!“

im meer weniger Plastik

Plastik gilt als praktisch, erzeugt aber auch riesige Probleme. Plastik macht einen Großteil des Mülls aus, der die Weltmeere verschmutzt. Pro Jahr gelangen rund zehn Millionen Tonnen Müll in die Ozeane. Wegen seiner Langlebigkeit - Experten gehen von bis zu 450 Jahren aus - ist Plastik eine Gefahr für die Umwelt. Wegen riesiger Müllteppiche im Meer sterben jährlich Hunderttausende Vögel und Meeressäuger. Sie verheddern sich oder fressen Plastik. Winzige Teile gelangen über die Nahrungskette in den menschlichen Körper.


Die Initiative „im meer weniger plastik!“ ist angetreten, um ein Zeichen zu setzen gegen den Eintrag von Müll in die Landschaft und die Meere. Zu den Initiatoren gehören die Strandpaten Fehmarn, der Verein Wassersport Fehmarn e.V., die Surfrider-Foundation, Bündnis 90/Die Grünen, das NABU Wasservogelreservat Wallnau und der Umweltrat Fehmarn. Unterstützt und begleitet wird die Aktion durch den Tourismus-Service Fehmarn, der die Corporate Identity der Insel Fehmarn zur Verfügung stellt, um u.a. die Breitenwirkung und die Akzeptanz der Aktion zu erhöhen. Letzteres soll auch die Einigkeit der Insel in ihrem Einsatz für die Umwelt demonstrieren.

Die o.a. Akteure möchten die Geschäftswelt und die Bevölkerung der Insel motivieren an verschiedenen Aktionen teilzunehmen, um den Eintrag von Plastikmüll in die Landschaft und die Meere zu reduzieren. Zu den Aktionen gehören bis jetzt eine freiwillige Selbstverpflichtung zum Verzicht auf Plastiktüten, die NABU-Initiative „Mehrweg fürs Meer“, bei der vor allem in der Strandgastronomie Mehrweggeschirr eingesetzt werden soll, sowie die Einführung eines Strandaschenbechers, um die Menge der Zigarettenstummel am Strand zu reduzieren.

Zusätzlich finden regelmäßige Müllsammelaktionen statt, wie die Aktion „unser sauberes Schleswig-Holstein“, bei der freiwillige Helfer bei der Reinigung der Naturstrände helfen können. Der nächste Termin ist der 25.03.2017.

Nähere Auskünfte und Informationen zu den einzelnen Aktionen, sowie die Mitmacherklärung zum Verzicht auf Plastiktüten, erhalten Sie, wenn Sie den Reitern auf der linken Seite folgen, oder bei Frau Beate Burow vom Umweltrat der Stadt Fehmarn.

Tel.: 04371/506-654

E-Mail: umweltrat@stadtfehmarn.de

Kontakt

Frau Beate Burow
Umweltrat
Burg auf Fehmarn
Am Markt 1
23769 Fehmarn

Telefon:  (04371)506-654
Fax:  (04371)506-146
umweltrat@stadtfehmarn.de
Zimmer:  2
Kontaktformular

Dokumente

Seite zurücknach obenSeite drucken